Kann man über Nacht erfolgreich werden ? eine wahre Geschichte

Kann man über Nacht erfolgreich werden ?

Es war in den 60er Jahren auf einem einstündigen Inlandsflug in den Staaten.

Gary Halbert (ein erfolgreicher Werbetexter) kam mit seinem Nebenmann – einem Konservenfabrikant – ins Gespräch.

Der Konserverfabrikant war sehr nervös – seine neueste Anzeigenkampagne drohte zu floppen. 

„Wenn ich keine Lösung finde dann bin ich ruiniert“ sagte der Mann.

„Was wäre es Ihnen wert wenn man das geradebiegen könnte“ fragte Gary seinen Sitznachbarn.

Er antwortete wie aus der Pistole geschossen:

„Wer mir hilft das auf die richtige Bahn bringen kann, dem würde ich sofort 25.000 Dollar geben“

„Haben Sie die Anzeigen dabei? fragte Gary.

Er hatte.

„Geben Sie mal her“ sagte Gary und arbeite die restliche Flugzeit (etwa 45 Minuten) an der Anzeige.

 

Als Sie zum Aussteigen bereit waren sagte Gary:

“Hier. Probieren Sie das bitte aus und sagen mir ob es funktioniert hat.
Machen Sie es aber bitte genau so wie ich es geschrieben habe.
Kein einziges Wort ändern. Versprochen ?

Versprochen.

Nach 3 Wochen rief Gary Halbert den Konservenfabrikanten an und fragte nach wie es laufen würde.

Der Fabrikant sagte: Sensationell, wirklich unglaublich. Wir fahren schon seit 2 Wochen Sonderschichten.

Schicken Sie mir die Rechnung für ihre Bemühungen.  

Gary schickte daraufhin dem Mann eine Rechnung über 25.000 Dollar.

 

Der Mann rief ihn aufgebracht zurück – Er wisse ja dass Gary sensationelle Arbeit geleistet hätte. Aber für 45 Minuten Arbeit könne er keine 25.000 Dollar verlangen.

Sie irren sich sagte Gary.

45 Minuten UND 30 JAHRE.

 

Ich habe 45 Minuten gebraucht weil ich vorher 30 Jahre gelernt habe wie man in 45 Minuten solche Erfolge erzielt.

 

Er bekam seine 25.000 Dollar.

Auch der ein oder andere Makler der (scheinbar zu schnell) erfolgreich ist – wird mit diesem Thema konfrontiert.

Da sagt z.B. der (zufriedene) Käufer:

“Wir haben grade mal 30 Minuten besichtigt, ein paarmal telefoniert und die Stunde beim Notar. Und dafür wollen Sie jetzt soviel Provision. So leicht möchte ich mein Geld auch mal verdienen.”

 

Zunächst hat der Makler es geschafft, dass er den Käufer überzeugt hat mit ihm zu arbeiten. Das ist im Regelfall sehr schwer.

Das hat aber für den Käufer folgende Vorteile.

Das Gebäude ist überhaupt verfügbar im Zeitfenster des Käufers.

Wenn es der Verkäufer selbst verkaufen würde, wäre er erst übernächstes Jahr bei einem realistischen Preis.

Das Gebäude kann zu einem marktgerechten Preis erworben werden.

Der Makler wirkt im Regelfall mäßigend auf den Verkäufer ein. Nicht in dem er den Preis drückt. Sondern in dem er dem Verkäufer hilft den marktgerechten Preis zu finden. Mit einem zu hohen Preis würde der Verkäufer sonst eher der Konkurrenz helfen ihre Häuser zu verkaufen, die richtig eingepreist sind. Und sich somit selbst schaden.

Der Makler hat viele wichtige Informationen und Unterlagen zum Haus und Grundstück zusammengetragen und liefert idealerweise ein Infopaket was bei jedem Finanzierer ohne Rückfragen glatt durchläuft.

Diese Unterlagen und Informationen müsste sich der Verkäufer sonst z.T. mühsam selbst zusammensuchen und bestellen. Das ist kein Hexenwerk, aber wer das schon 200x gemacht hat der weiß genau was man braucht und welche Probleme auftauchen können.

Fazit:

Nur der Erfolg zählt.

Nicht die Zeit die man dafür braucht.

Aber: Es gibt keinen Erfolg über Nacht

Oder wie es Lionel Messi formuliert, einer wenn nicht der aktuell beste Fussballer der Welt.

 

Für alle die mehr Stories von Gary Halbert lesen wollen.
www.thegaryhalbertletter.com

Ansonsten bleiben Sie munter

bis vielleicht bald 

Ihr Robert Puth