Kann Puth beim Verkauf ihrer selbstgenutzten Gewerbeimmobilie ihren Wunschpreis erzielen?

Viele Verkäufer würden ihre Gewerbeimmobilie gern zum “Wunschpreis” verkaufen.

…und hoffen dass der Makler das kann.

Bevor wir sehen ob der Makler den Wunschpreis holen kann –
2 Gedanken – “Was ist der Wunschpreis” und “wie kommt er in die Welt”.

Der Wunschpreis liegt nach meiner Erfahrung
oft bei 50 – 100% über dem was wirklich maximal möglich ist.

Der Wunschpreis hat 3 Entstehungsquellen:

1. Der Eigentümer rechnet sich reich

2. Der Eigentümer orientiert sich an Preisen ähnlicher Objekte im Internet,
    ohne zu wissen dass die meisten Angebote mindestens 50 bis 100% überteuert sind.

3. ein Fehlerhaftes Gutachten: Aus meiner Sicht sind 95% der Gutachten für selbst
    genutzte Gewerbeimmobilie fehlerhaft – sprich liegen mindestens 30% über dem
    maximal erzielbaren Preis und mind. 50% über dem erzielbaren Durchschnittspreis.
   Für mich kein Wunder, da es auf dem Lande keine Gewerbespezialisten gibt und nur
   jedes 5te Gutachten für den Verkauf erstellt wird.

Kann ein guter Makler den Wunschpreis erzielen?

Hier meine Statistik

  • Ich habe bis heute ca. 70 selbstgenutzte Gewerbeobjekte zwischen 300.000 € und 3 Mio. € verkauft
  • pro 10 Verkaufsfälle hat 1 Käufer den maximalen Preis gezahlt.

Den maximalen Preis aus Puthscher Sicht. Den 100% Puth-Preis.

Dieser Käufer heißt bei mir “Der 100-Prozenter”.

Der 100-Prozenter ist der Käufer für den alles passt.
Der so gut wie nichts mehr in die Immobilie reinstecken muss.
Das kommt – da werden Sie mir wahrscheinlich recht geben – nur selten vor.

In 9 von 10 Fällen hast du es im Schnitt mit dem 80-Prozenter zu tun.

Der 80-Prozenter ist der Käufer, für den die Immobilie nicht exakt passt.
Der neben dem Kaufpreis noch einiges in die Immobilie investieren muss.


Das können Renovierungsmaßnahmen wie ein neuer Bodenbelag, neue Leuchten,
neue IT-Leitungen (CAT7 oder Glasfaser) sein. Oder Dinge wie Zaun, mehr Parkplätze, Eingangsbereich neu etc. Oder zukünftige Investitionen z.B. wenn die 25 Jahre alte Heizung ersetzt werden muss.

Zurück zum Wunschpreis

Habe ich bisher das Doppelte meines Preises erzielt? Den 200%er?
NEIN

Habe ich schon mal einen Käufer für 150% meiner Schätzung gehabt?
NEIN

Habe ich schon mal 130% meiner eigenen Schätzung erzielt ?
NEIN

Habe ich schon mal 120% meiner eigenen Schätzung erzielt ?
NEIN – aber rein theoretisch könnte der 120%er 1x bei 100 Verkäufen vorkommen.
Ich hatte bisher allerdings noch keinen.

Habe ich schon mal 110% meiner eigenen Schätzung erzielt ?
Ja 2 x – den 110%er hatte ich 1 x auf 35 Objekte 

Mein Durchschnitt liegt bei 91% – 2x hatte ich in letzter Zeit 107% und 109%.

“Ich kann keine Wunschpreise erzielen.

Aber ich kann den bestmöglichen Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt erzielen.”

Ich habe bisher ca. 70 selbstgenutzte Gewerbeobjekte Objekte in der Spanne 300.000 bis 3 Mio. verkauft und seit 2004 (bis auf 3 begründete Ausnahmen) alle Gewerbeobjekte im Alleinauftrag innerhalb der vereinbarten Kaufpreisspanne verkauft.

Im Schnitt erziele ich 8,48% mehr als die Markterwartung.
In unter 40% der marktüblichen Zeit.

                       ?

Sie wollen ihren Fall mit mir diskutieren oder mich mit dem Verkauf zu beauftragen?

Telefonisch bin ich (für Noch-Nicht-Kunden) schwer erreichbar. Meine Damen im Büro schon – unter der Tel. 06441/381880.  Alles was bei uns eingeht wird selbstverständlich vertraulich behandelt. 
Sie können mir auch eine email an meine persönliche emailadresse schicken.

robert.puth@puth-wz.com.

Gern höre ich was von Ihnen.

Bis dann

Bleiben Sie munter (mein Spruch schon seit vielen Jahren)

Ihr Robert Puth